Sind Sie noch im Rhythmus?

Wer gegen seine innere Uhr lebt, riskiert seine Gesundheit. Denn ein gestörter Schlaf-Wach-Rhythmus erhöht die Gefahr, an Diabetes zu erkranken.

Ein EU-Forschungsprojekt, koordiniert vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, erforscht die Ursachen, untersucht Tests zur Früherkennung sowie Maßnahmen zur Prävention.


Dafür suchen wir Sie!

Sie

  • arbeiten regelmäßig im Schichtdienst
  • sind über 18 Jahre alt
  • sind interessiert an der Studie teilzunehmen

Dann rufen Sie uns gerne an


Hamburg
Recruitment-Center des CTC North: (040) 7410 - 51600
Sekretariat von Prof. Dr. R. Böger: (040) 7410 - 59759

Aachen
Gabriele Heuer: (0241) 80-35881; gheuer@ukaachen.de
Elfriede Vonderhagen: (0241) 80-35372; evonderhagen@ukaachen.de
KKS Fax Nummer: (0241) 80 82033


Sie erhalten eine Aufwandsentschädigung sowie Ihre persönlichen Untersuchungsergebnisse, um ihr Diabetes-Risiko abzuschätzen.


EuRhythDia lampe

Hintergrund und Ziel

EuRhythDia steht für "Europäische Forschung der zirkadianen Rhythmen und Diabetes". In diesem von der Europäischen Union geförderten, internationalen Forschungsprojekt soll am UKE der Zusammenhang zwischen Nachtarbeit und dem Auftreten von Diabetes mellitus untersucht werden.


Viele der 3 Millionen Schichtarbeiter in Deutschland haben aufgrund der nächtlichen Arbeit einen gestörten Schlaf-Wach-Rhythmus. Dies führt dazu, dass die innere Uhr nicht mehr optimal die Stoffwechselprozesse steuern kann. Neueste wissenschaftliche Untersuchungen zeigen ein langfristig erhöhtes Risiko für Übergewicht oder Diabetes mellitus. Nun sollen weitere Untersuchungen folgen.


Die 15 Forscherteams aus 9 europäischen Ländern haben dabei ambitionierte Ziele


Ursachenforschung: Ein Verständnis des Zusammenhangs und des Mechanismus soll als Grundlage für weitere Forschungsprojekte dienen.

Früherkennung: Durch Entwicklung spezieller Diagnosetests und Biomarker soll eine frühestmögliche Erkennung der Krankheit ermöglicht werden.

Prävention: Durch gezielte Maßnahmen soll sich der Körper besser an Nachtschichten anpassen können und damit das Auftreten von Diabetes verhindert werden.

EuRhythDia fitness

Konzept und Studiendesign

Voraussetzung für die Teilnahme an der Studie ist es auch während der Studienperiode regelmäßig Nachtschichten abzuleisten. Darüber hinaus müssen die Studienteilnehmer vor Beginn der Studie seit mindestens 6 Monaten im regelmäßigen Nachtdienst tätig sein. Bereits erhöhte Blutzuckerwerte sind wünschenswert, allerdings nicht zwingend erforderlich. Ihr Blutzuckerspiegel wird im Rahmen der Studie bestimmt.


Die Studie verläuft in 2 Phasen mit insgesamt 3 Visiten. Nach einer Eingangsvisite werden die Studienteilnehmer nach dem Zufallsprinzip in 3 Interventions- sowie Kontroll-Gruppen eingeteilt. Es folgt die erste Phase, in der die Teilnehmer für 12 Wochen ihrem normalen Alltag nachgehen und zusätzlich, je nach Gruppe, eine Intervention durchführen.


Anschließend findet eine erneute Visite statt und die zweite Phase der Studie beginnt. Die Teilnehmer gehen für weitere 12 Wochen ihrem normalen Alltag nach, dieses Mal sind jedoch keine Interventionen durchzuführen. Zur Kontrolle erfolgt nach dieser Phase ebenfalls eine Visite.


Für jede Phase erhalten die Teilnehmer ein Tagebuch, in dem die Intervention dokumentiert werden soll.

EuRhythDia tablette

Interventionen

Die 3 Interventionen sind gezielt, tageszeitlich abgestimmt sowie leicht in den Alltag integrierbar.


Licht: Die Lichttherapie erfolgt mit speziellen Tageslichtlampen. Die Probanden sollen zu Beginn der Nachtschicht bzw. morgens an Tagen ohne Nachtschicht die Lampe für insgesamt 50 Minuten in Betrieb haben. Das Licht sollte ins Gesicht fallen, jedoch müssen die Teilnehmer nicht direkt in die Lampe sehen, so dass es möglich ist, nebenbei zu lesen oder auch am Computer zu arbeiten.


Fitness: Die Fitness-Gruppe führt innerhalb von 2 Stunden vor Beginn jeder Nachtschicht ein spezielles Sport-Programm im UKE-Athleticum durch. An Tagen ohne Nachschicht, an denen kein Fitness-Programm durchgeführt wird, sollen sich die Teilnehmer wie gewohnt verhalten.


Melatonin: Diese Gruppe nimmt an jedem Tag ½ - 1 Stunde vor dem Zubettgehen eine Melatonin-Tablette ein. Melatonin ist ein natürliches Hormon, das mit dem Einsetzen der Dunkelheit gebildet wird. Es spielt eine wichtige Rolle bei der Steuerung des Schlaf-Wach-Rhythmus. Das Medikament ist bereits zugelassen und wird zur Behandlung von Schlafstörungen eingesetzt.